Unbenanntes Dokument

Biografie

Schon früh benutzte ich die Kamera um Dinge zu dokumentieren und festzuhalten - den Sinn und die Funktionsweise zu begreifen. Daraus entwickelte sich ein Blick gemischt aus Faszination, technischem Verständnis und Ästhetik für Bauwerke und Großmaschinen, den ich heute verwende um dem Betrachter das Motiv auf eine andere Art und Weise zu zeigen. Eine Art, die den eigentlichen Sinn des Gegenstands respektiert und erhält. Durch meine Bilder lasse ich das Objekt selbst sprechen, ohne den Mensch im Kontext, denn es ist offensichtlich, dass es das Motiv ohne ihn nicht geben würde.

07/2008 "Korrosionsprodukte" entsteht und wird bei Kunst im Garten in Sassenberg gezeigt.

06/2009 „Korrosionprodukte“ wird in Wuppertal in der Herz-Galerie ausgestellt.

09/2009 „Korrosionprodukte“ wird im Rathaus von Everswinkel ausgestellt.

07/2011 Veröffentlichung im Buch der Aktion Schachtzeichen.

10/2011 „Korrosionprodukte“ wird im Museum Elbinsel in Hamburg-Wilhelmsburg gezeigt.

10/2011 Dokumentationsarbeit im Rahmen der Nacht der Industrie.

11/2011 Gemeinschaftsausstellung in der dulsArt Galerie Hamburg.